Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Neonazis

© Zoetnet, Lizenz: dts-news.de/cc-by

22.09.2012

NPD-Verbotsverfahren Länder-Innenminister optimistisch

Materialsammlung umfasst mehr als 1.100 Seiten.

Berlin – Bei den Landesinnenministern wächst die Zuversicht, dass ein NPD-Verbotsverfahren Erfolg haben könnte. Auf Grundlage einer vorläufigen Materialsammlung sagte der rheinland-pfälzische Minister Roger Lewentz (SPD) der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstagausgabe), er sehe „große Chancen“, das Verfahren auf den Weg zu bringen. Das Material zeige, dass die NPD getrieben sei von „blankem Hass gegen diesen Staat“.

Bayerns Ressortchef Joachim Herrmann (CSU) sagte der Zeitung, die verfassungsfeindliche Haltung der NPD gehe aus dem Material bereits „sehr deutlich“ hervor. „Mein politisches Ziel ist auf jeden Fall, zu dem Beschluss eines neuen NPD-Verbotsverfahrens zu kommen“, sagte Herrmann. Eine Gesamtbetrachtung müsse allerdings noch an einer endgültigen Version der Materialsammlung erfolgen.

Optimistisch für ein Verbot zeigte sich auch NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD). Nach den jüngsten Razzien und Verboten von drei Neonazi-Kameradschaften in Nordrhein-Westfalen gebe es zusätzliche Hinweise auf eine enge Verbindung zwischen NPD und gewaltbereiten Gruppen. Die Partei bereite den Boden für braune Gewalt, ein Verbot sei sein Ziel, sagte Jäger.

Die vorläufige Materialsammlung für ein mögliches NPD-Verbotsverfahren liegt der „Süddeutschen Zeitung“ vor. Sie umfasst mehr als 1.100 Seiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laender-innenminister-optimistisch-56755.html

Weitere Nachrichten

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Alexander Gauland

© über dts Nachrichtenagentur

AfD Gauland verteidigt „Deutschland den Deutschen“-Parole

Der AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat die Verwendung der Parole "Deutschland den Deutschen" durch Sachsen-Anhalts Landesvorsitzenden André ...

Weitere Schlagzeilen