Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Labbadias Leiden und Skibbes Sorgen

© dapd

09.02.2012

1. Bundesliga Labbadias Leiden und Skibbes Sorgen

Duell mit Hertha könnte für VfB-Trainer zum Endspiel werden – Hoffen auf Ende der Negativserien.

Berlin/Stuttgart – Bei der Nachricht aus Hoffenheim dürfte Bruno Labbadia am Donnerstag für einen kurzen Moment zusammengezuckt sein. Trainerkollege Holger Stanislawski musste nach dem Pokal-Aus gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth und zuvor vier Bundesligaspielen in Folge ohne Sieg gehen.

Labbadia könnte angesichts der eigenen Bilanz Angst und Bange werden: Seit sieben Ligapartien wartet der von ihm gecoachte VfB Stuttgart nun schon auf einen Dreier. Auch die Schwaben schieden am Mittwoch aus dem Pokal aus. Das klingt böse. Vor dem Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC wird es eng für Labbadia.

Bei den Berlinern sieht es allerdings nicht viel besser aus. In der Hauptstadt herrscht ebenfalls Krise. Und das nicht zu knapp. Nach der unrühmlichen Trennung von Markus Babbel darf sich seit der Winterpause Michael Skibbe an der Hertha versuchen – bisher ohne Erfolg.

Hertha gibt sich kämpferisch

Drei Niederlagen in der Liga. Dazu das Aus im Pokal. Immerhin ließ sich die Cup-Pleite gegen Borussia Mönchengladbach aber auf einen fragwürdigen Elfmeterpfiff und die anschließende Rote Karte für Roman Hubnik zurückführen. Folglich muss Skibbe angesichts der momentanen Situation zwar noch nicht mulmig zumute werden, mit der endgültigen Verlegung des Lebensmittelpunktes nach Berlin sollte er aber vielleicht besser noch ein paar Wochen warten.

Immerhin war gegen Gladbach und zuvor gegen Hannover 96 (0:1) ein Aufwärtstrend zu erkennen. “Wenn wir weiter so spielen wie im Pokal, können wir unser Ziel erreichen und den Klassenerhalt sichern”, sagt Hertha-Kapitän Andre Mijatovic. Zugang Felix Bastians ergänzt: “Wenn wir diese Bereitschaft auch in Stuttgart zeigen, bin ich sicher, dass wir da drei Punkte holen.”

Trainerfrage für Bobic nach Pokal-Aus noch “kein Thema”

Sollte es so kommen, wäre Labbadia wohl kaum noch als VfB-Trainer zu halten. Der Druck ist spürbar – auch wenn Manager Fredi Bobic die Diskussionen um den Coach noch herunterspielt. Sein Kommentar zur Trainerfrage: “Das ist kein Thema.” Stattdessen knöpfte sich Bobic angesichts der unwürdigen Leistung bei der Pokal-Pleite gegen Bayern München die Spieler vor. “Eine Frechheit”, “null Leidenschaft”, “kollektives Versagen”, lauteten die Schlagworte der schonungslosen Analyse.

Für Labbadia kommt derweil momentan alles zusammen. Seinen 46. Geburtstag am Mittwoch hatten ihm die Bayern gehörig verdorben. Dazu wird das Gesicht des Coaches derzeit von einem formidablen Veilchen verziert. Das Ergebnis eines Trainingsunfalls. Labbadia zuckte danach kurz zusammen. Aber er war mit einem blauen Auge davon gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/labbadias-leiden-und-skibbes-sorgen-39062.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen