Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Labbadia hält an Stammelf gegen Lautern fest

© dapd

07.03.2012

VfB Stuttgart Labbadia hält an Stammelf gegen Lautern fest

Cacau wieder auf der Bank.

Stuttgart – Nationalspieler Cacau wird auch am Freitag (20.30 Uhr) im Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Kaiserslautern wieder auf der Bank Platz nehmen müssen. VfB-Trainer Bruno Labbadia wird mit den elf Spielern beginnen, die zuletzt zuhause gegen Freiburg (4:1) und in Hamburg (4:0) überzeugt haben. „Wir haben mit der Art und Weise, wie wir in Hamburg gewonnen haben, eine Leichtigkeit bekommen“, sagte der 46-Jährige, „wenn wir diesen Weg weitergehen, kann sich jeder Einzelne entfalten und bekommt so auch seine Aufmerksamkeit.“

Neben Cacau müssen vorerst also auch die übrigen Stammspieler aus der Vorrunde wie zum Beispiel Christian Gentner, Abwehrspieler Maza und Linksverteidiger Cristian Molinaro von Beginn an zuschauen. „Wir wollen gegen Kaiserslautern dort anknüpfen, wo wir in den letzten beiden Heimspielen aufgehört haben“, sagte Labbadia.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/labbadia-haelt-an-stammelf-gegen-lautern-fest-44567.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen