Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

10.05.2017

Kurdische Gemeinde Türkischer Konsulatsunterricht grundgesetzwidrig

„Der Unterricht ist integrationshemmend.“

Berlin – Die kurdische Gemeinde in Deutschland hat den türkischen Konsulatsunterricht, der in mehreren Bundesländern stattfindet, als grundgesetzwidrig kritisiert: „Der Unterricht ist integrationshemmend. Es werden Inhalte vermittelt, die nicht mit dem Grundgesetz vereinbar sind und die einer pluralistischen Gesellschaft entgegenarbeiten“, sagte Generalsekretär Cahit Basar der „Heilbronner Stimme“ (Mittwoch).

„Im Konsulatsunterricht findet keinerlei kritische Auseinandersetzung mit der türkischen Geschichte statt. Stattdessen wird nur ein plakativer Nationalismus und ein Personenkult vermittelt“, sagte Basar mit Blick auf die verwendeten Unterrichtsmaterialien. Die darin vermittelte Staatsauffassung bezeichnete er als „besorgniserregend“.

In mehreren Bundesländern wie Baden-Württemberg, Berlin oder Hamburg übernehmen von Ankara geschickte Staatsbeamte den muttersprachlichen türkischen Unterricht. Die Lehrer werden von der Türkei bezahlt.

In der Regel findet der Unterricht ohne die Schulaufsicht der deutschen Behörden statt. In Baden-Württemberg hatte Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) gefordert, den Konsulatsunterricht unter staatliche Kontrolle zu stellen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kurdische-gemeinde-tuerkischer-konsulatsunterricht-grundgesetzwidrig-96558.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Extremismus Verein Gewaltbereite Neonazis reisen von Demo zu Demo

Der Verein "Miteinander" geht davon aus, dass es ein Netzwerk von gewaltbereiten Neonazis gibt, dessen Mitglieder quer durch Deutschland von Demo zu Demo ...

Absperrung der Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sprecher Sicherheitsmaßnahmen für GNTM-Finale werden nicht verschärft

Nach dem Anschlag in Manchester sieht die Arena in Oberhausen keinen Grund, ihr Sicherheitskonzept für das Finale von Germany`s Next Topmodel (GNTM) zu ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Manchester Polizei identifiziert mutmaßlichen Attentäter

Nach dem Anschlag in Manchester hat die Polizei den mutmaßlichen Attentäter identifiziert. Es handele sich um den 22 Jahre alten Salman A., teilte der ...

Weitere Schlagzeilen