Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.01.2010

Kundus Linke wirft Guttenberg Lüge vor

Berlin – Die Linke-Politikerin Christine Buchholz hat dem Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg vorgeworfen, bei der Rechtfertigung des Kundus-Einsatzes gelogen zu haben. Dem Minister habe bereits im November 2009 eine Auswertung vorgelegen, die beinhaltete, „dass Oberst Klein nicht die Tanklastzüge, sondern die Menschen `vernichten` wollte“, so Buchholz. Damit sei dieser Einsatz nicht „gerechtfertigt“ gewesen und der Verteidigungsminister lüge auch heute noch, wenn er behauptete, erst später alle relevanten Informationen bekommen zu haben. Guttenberg bezeichnete die Aktion am 6. November 2009 als „militärisch angemessen“, am 3. Dezember 2009 revidierte er diese Aussage.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kundus-linke-wirft-guttenberg-luege-vor-6152.html

Weitere Nachrichten

Autobahn-Baustelle

© über dts Nachrichtenagentur

"Schlampiger Autobahnbau" Bundesrechnungshof rügt Bundesregierung

Der Bundesrechnungshof wirft der Bundesregierung einen zu laxen Umgang bei ÖPP-Projekten im Straßenbau vor. Die Rechnungsprüfer fordern daher vom ...

Reisende am Bahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Tourismusbranche erwartet „Super-Sommer“

Die Tourismuswirtschaft startet nach einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) voller Optimismus in die Sommerferien. "Wir ...

Streik

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Organisationsgrad der Gewerkschaften bei 18,9 Prozent

Nicht einmal jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland ist Mitglied einer Gewerkschaft: Das belegt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), ...

Weitere Schlagzeilen