Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.06.2011

Künstliches Herz soll noch 2011 erstmals implantiert werden

Paris – Noch in diesem Jahr wird ein neuartiges Kunstherz erstmals einem Menschen implantiert, wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet. Das nach seinem französischen Hersteller Carmat benannte Herz soll zukünftig eine vollwertige Alternative zur Transplantation eines menschlichen Spenderorgans sein. Im Juli beginnt die Auswahl der Patienten. Die Firma Carmat kündigte in „Focus“ an, ihr 160.000 Euro teures Herz werde zunächst an sechs Herzkranke in Frankreich vergeben. Danach sollen weitere 16 Kandidaten folgen, unter anderem auch in Deutschland.

Ob das Herz einwandfrei funktioniert ist noch offen. Da das Gerät speziell für den menschlichen Organismus entwickelt wurde, konnte es nicht im Tierversuch getestet werden. Der 77-jährige Entwickler Alain Carpentier sagte „Focus“: „Das ist, wie wenn ein neues Flugzeug zum ersten Mal abhebt – es muss einfach sofort optimal funktionieren.“

Das Carmat-Herz vereinigt Know-How aus der Luft- und Raumfahrttechnik mit dem der Biotechnologie. Strömungsoptimierte Herzkammern sind mit Rinderzellen ausgekleidet, die Blutgerinnsel verhindern sollen. Seinen Strom bezieht die Kunstpumpe aus Akkus außerhalb des Körpers. Eine Steckerverbindung wird der Patient am Schädelknochen hinter dem Ohr tragen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kuenstliches-herz-soll-noch-2011-erstmals-implantiert-werden-21998.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen