Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Künast warnt vor Rot-Rot in Berlin

© Deutscher Bundestag / Renate Blanke

12.08.2011

Renate Künast Künast warnt vor Rot-Rot in Berlin

Berlin – Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus, Renate Künast, warnt angesichts neuer Umfragen vor einer Fortsetzung der Hauptstadt-Koalition von SPD und Linken.

Nachdem jüngste Umfragen eine rechnerische Mehrheit für das Bündnis von SPD unter dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (aktuell 31 Prozent) und Linken (12 Prozent) ergeben haben, sagte Künast im Gespräch mit der Tageszeitung „Die Welt“, nun stelle sich eine neue „Koalitionsfrage: Dass rechnerisch eine Fortsetzung der rot-roten Koalition möglich sein könnte. Damit würde der Mehltau über Berlin weiter bestehen bleiben, und deshalb müssen wir umso kräftiger für einen grünen Wahlerfolg kämpfen.“ Zu Koalitionsabsichten der Grünen selbst sagte Künast: „Mit der SPD bestehen trotz aller inhaltlichen Gegensätze die größeren Schnittmengen, was aber keinen Freibrief für Klaus Wowereit bedeutet.“

Nachdem die Berliner Grünen in der jüngsten Wahlumfrage auf 22 Prozent gefallen sind und nun gleichauf mit der CDU liegen, zeigte sich Künast gegenüber der „Welt“ kämpferisch: „Gerade jetzt wollen uns die Leute mit der ganzen Partei dafür kämpfen sehen, dass in Berlin endlich ordentliche Politik gemacht und über Inhalte geredet wird, über eine vernünftige Mietenpolitik, über neue Jobs und darüber, dass für die Kinder die Schule nicht dauernd ausfällt. Für diese Themen übrigens erhalte ich von den Bürgern im Wahlkampf einen Zuspruch, der in dieser Herzlichkeit neu ist. Die Leute kommen auf mich zu und bitten mich, den Finger weiter in die Wunde der rot-roten Politik zu legen.“

Dass es für die Grünen in Berlin nicht leicht werden würde, hat die Partei laut Künast erwartet: „Wir haben nie gedacht, dass diese Wahl eine einfache Angelegenheit wird, und wussten von Anfang an, dass wir von den anderen Parteien hart angegriffen werden, die sich in den Umfragen anders als wir gegenüber der letzten Abgeordnetenhauswahl so gut wie nicht verbessern können.“ Bei der letzten Berlin-Wahl vor fünf Jahren hatten die Grünen nur 13,1 Prozent der Stimmen erhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kuenast-warnt-vor-rot-rot-in-berlin-25832.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen