Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Renate Künast

© dts Nachrichtenagentur

15.09.2012

Grüne Künast erteilt Schwarz-Grün klare Absage

„Ich sehe nicht eine Koalition aus Union und Grünen funktionieren sollte.“

Berlin – Grünen-Fraktionschefin Renate Künast, die Spitzenkandidatin ihrer Partei für die Bundestagswahl werden will, hat einer Koalition mit der Union eine klare Absage erteilt. „Ich sehe nicht, wie im Bund eine Koalition aus Union und Grünen funktionieren sollte“, sagte sie der „Welt“ (Samstag). Die Grünen wollten die schwarz-gelbe Regierung ablösen, „und zwar gemeinsam mit der SPD“.

Nach Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein sei Rot-Grün auch im Bund möglich. Als Wahlziel nannte Künast eine Verbesserung des Wahlergebnisses 2009 von 10,7 Prozent. „Die grüne Kernwählerschaft liegt inzwischen bei neun Prozent. Darüber hinaus haben wir ein sehr großes Potenzial“, sagte sie. „Gerade Menschen mit bürgerlichen Werten und liberalen gesellschaftspolitischen Vorstellungen, die Verantwortung für Mitmenschen und die Gesellschaft übernehmen, begeistern sich für die Grünen.“

Künast lobte die Kandidatenkür per Urwahl. „Wir bekommen bereits jetzt viel Zustimmung für diesen transparenten und demokratischen Prozess“, sagte sie.

Zugleich bestritt sie, sich von Umfragen beeindrucken zu lassen, die ihr und dem Co-Fraktionsvorsitzenden Jürgen Trittin die besten Chancen einräumten. „Umfragen sind Stimmungen – und keine Kreuze auf Wahlzetteln“, sagte sie. „Entscheidend werden gute Auftritte bei den Regionalkonferenzen sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kuenast-erteilt-schwarz-gruen-klare-absage-56644.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen