Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Kubicki

© über dts Nachrichtenagentur

20.06.2017

Kubicki Gesetz gegen Hass im Netz „komplett verfassungswidrig“

„Wie armselig.“

Berlin – FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki sieht sich durch die Experten-Anhörung im Bundestag zum Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zur Bekämpfung von Hasskommentaren und Verleumdung im Netz in seiner Kritik an dem Vorhaben bestätigt.

„Ich halte den Gesetzentwurf für komplett verfassungswidrig, weil er ein fundamentales Prinzip des demokratischen Rechtsstaates, die Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit, in unerträglicher Weise missachtet“, sagte Kubicki dem „Handelsblatt“. „Statt die Strafverfolgung zu stärken sollen Plattformanbieter veranlasst werden, in eigener Kompetenz kritische oder auch grenzwertige Äußerungen durch Löschung einer größeren Öffentlichkeit vorzuenthalten.“

Kubicki fürchtet, dass es mit dem Gesetz zu einem überhasteten Löschen von Inhalten kommen könnte. „Nach der Logik von Heiko Maas wären Satirebeiträge von Böhmermann oder Extra 3 zu Erdogan oder der AfD-Frau Weidel unverzüglich zu löschen, obwohl sie Straftatbestände nicht erfüllen. Wie armselig“, sagte der FDP-Politiker.

Aus seiner Sicht reichten die rechtsstaatlichen Mittel aus, wenn man sie nur konsequent anwende.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kubicki-gesetz-gegen-hass-im-netz-komplett-verfassungswidrig-98400.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Parteienforscher Schulz gegen Merkel auf verlorenem Posten

Der Berliner Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer glaubt nicht, dass dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ...

Vermummte Randalierer bei Anti-G20-Protest am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Krawalle Steinmeier sieht keinen Kontrollverlust des Staates

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht in den gewaltsamen Ausschreitungen am Rande des G20-Gipfels in Hamburg keinen Kontrollverlust des Staates. ...

Katze

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Grüne bereiten Kastrationspflicht für Katzen vor

Katzenbesitzern in Sachsen-Anhalt droht die Zwangskastration ihrer Haustiere: Nach Plänen der Landesregierung soll mit einer Kastrationspflicht für frei ...

Weitere Schlagzeilen