Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.03.2010

Kuba soll Journalisten aus Gefängnissen entlassen

Havanna – Eine US-amerikanische Gruppe von Medienüberwachungsbeauftragten hat die kubanische Regierung dazu aufgefordert, Journalisten aus den Gefängnissen zu entlassen. US-Medienberichten zufolge habe das Komitee zum Schutz von Journalisten Informationen, dass Kuba zur Zeit 22 Reporter gefangen hält. „Kubanische Journalisten haben einen hohen Preis für ihre Meinungsfreiheit gezahlt“, so Carlos Lauria, Programmdirektor des Komitees. Freien Internetzugang haben Journalisten eigene Angaben zufolge nur aus der kleine Zentrale der Gemeinschaft unabhängiger Journalisten in Havanna, im restlichen Land sind die Zugänge teuer und werden kontrolliert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kuba-soll-journalisten-aus-gefaengnissen-entlassen-7958.html

Weitere Nachrichten

Notarzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 66-jähriger Landwirt stirbt bei Arbeitsunfall

In Weidenberg im oberfränkischen Landkreis Bayreuth ist am Montagabend ein 66 Jahre alter Landwirt bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Sein Traktor ...

Ska Keller

© über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Politikerin Keller Flüchtlingsgruppen in Osteuropa ansiedeln

In der Debatte um die europäische Flüchtlingspolitik hat die Grünen-Fraktionschefin im Europaparlament, Ska Keller, die Ansiedlung größerer ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Durch SPD-Steuerkonzept verlieren Betriebe an Substanz

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hält die Steuer-Vorschläge der SPD für eine Belastung vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen