Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.03.2010

Kuba soll Journalisten aus Gefängnissen entlassen

Havanna – Eine US-amerikanische Gruppe von Medienüberwachungsbeauftragten hat die kubanische Regierung dazu aufgefordert, Journalisten aus den Gefängnissen zu entlassen. US-Medienberichten zufolge habe das Komitee zum Schutz von Journalisten Informationen, dass Kuba zur Zeit 22 Reporter gefangen hält. „Kubanische Journalisten haben einen hohen Preis für ihre Meinungsfreiheit gezahlt“, so Carlos Lauria, Programmdirektor des Komitees. Freien Internetzugang haben Journalisten eigene Angaben zufolge nur aus der kleine Zentrale der Gemeinschaft unabhängiger Journalisten in Havanna, im restlichen Land sind die Zugänge teuer und werden kontrolliert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kuba-soll-journalisten-aus-gefaengnissen-entlassen-7958.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen