Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Max Kruse 2015 Mönchengladbach

© Heynckesjupp / CC BY-SA 4.0

17.09.2016

Kruse Gladbach zu verlassen war nicht die beste Entscheidung

„Auch in schwierigeren Zeiten lernt man weiter.“

Düsseldorf – Der verletzte Bremer Angreifer Max Kruse hat es als unglücklich bezeichnet, Borussia Mönchengladbach in Richtung VfL Wolfsburg verlassen zu haben. „Es war sicher nicht die beste Entscheidung, Gladbach zu verlassen“, sagte er im Gespräch mit „RP Online“.

Dem Schritt gewinnt er aber auch Positives ab. „Auch in schwierigeren Zeiten lernt man weiter.“ Der 28-Jährige hatte sich in der Vorbereitung mit Werder am Knie verletzt und fällt noch mehrere Wochen aus.

Nach diversen Negativschlagzeilen habe er überlegt, ob er weiter in Deutschland Fußball spielen oder ins Ausland wechseln wolle. „Ich habe mich dann aber entschlossen, dass ich mich nicht verstecken muss und hier bleiben will“, sagt er. „Ich habe niemandem geschadet, außer mir selbst. Und mit dem Gegenwind komme ich klar.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kruse-gladbach-zu-verlassen-war-nicht-die-beste-entscheidung-95185.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Weitere Schlagzeilen