Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.11.2009

Kroatiens Präsident Stjepan Mesic drängt auf EU-Beitritt 2011

Berlin – Der kroatische Präsident Stjepan Mesic hat auf einen Beitritt seines Landes in die Europäische Union bis 2011 gedrängt. „Ein Land muss beitreten können, wenn es die Kriterien erfüllt“, sagte Mesic dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Dabei warnte Mesic vor einer Verzögerung der Aufnahme neuer Mitglieder, nachdem der Reformvertrag von Lissabon unter allen 27 EU-Staaten ratifiziert wurde. Zudem dürfe die Aufnahme Kroatiens nicht an den schleppenden Fortschritten weiterer Kandidatenländer abhängen. „Das langsamste Land darf das schnellste nicht bei der Aufnahme hindern“, warnte Mesic in der Zeitung. Hintergrund der Warnung sind Überlegungen der EU mit einer neuen Erweiterungsrunde zu warten, bis mehrere Länder der Balkan-Region zusammen beitreten können. Des Weiteren kritisierte der kroatische Präsident die doppelten Standards der EU im Aufnahmeprozess. „Bulgarien und Rumänien wurden nicht aufgenommen, weil sie alle Kriterien erfüllt hatten, sondern wegen ihrer geopolitischen Lage“, so Mesic.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kroatiens-praesident-stjepan-mesic-draengt-auf-eu-beitritt-2011-4030.html

Weitere Nachrichten

Katar Doha

© Sebbe xy / CC BY-SA 3.0

Debatte um WM in Katar Linke warnt vor milliardenschweren Klagen

Die Partei Die Linke warnt vor den Konsequenzen, die eine Absage der Fußball-WM 2022 in Katar nach sich ziehen würde. Im Gespräch mit der "Neuen ...

EU-Fahnen

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag in London EVP-Fraktionschef Weber für europäisches Terrorabwehrzentrum

Der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei im Europaparlament, Manfred Weber (CSU), hat nach den jüngsten Anschlägen in Großbritannien die Errichtung ...

Wolfgang Bosbach

© über dts Nachrichtenagentur

Bosbach Ausländer mit ungeklärter Identität an der Grenze zurückweisen

CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach hat Sicherheitsverschärfungen an den deutschen Grenzen gefordert: "Wir sollten niemanden einreisen lassen mit völlig ...

Weitere Schlagzeilen