Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Lady Gaga

© Universal/Meeno

16.08.2012

PETA Kritik an Lady Gaga wegen Pelzmänteln

„Haben dir deine Stylisten erzählt, dass der Pelz unecht ist?“

Los Angeles – Popstar Lady Gaga ist von der Tierrechtsorganisation PETA stark kritisiert worden, nachdem sie in den letzten Wochen öfter in Pelzmänteln gesehen wurde. „Haben dir deine Stylisten erzählt, dass der Pelz unecht ist oder bist eine Verräterin“, sagte Dan Mathews, Viezepräsident der Organisation. Vor zwei Jahren soll die Pop-Ikone der US-Moderatorin Ellen DeGeneres gesagt haben, dass sie Pelze hasst und keinen tragen will.

Mathews wies die 26-Jährige darauf hin, dass sie eine Vorbildfunktion habe und bat sie um eine Erklärung. Auf Lady Gagas Twitter-Account kam auch prompt die Antwort: „An die Presse oder die, die darüber schreiben, ob mein Pelz echt ist oder nicht. Denkt auch an den Designer Hermès. Danke!“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kritik-an-lady-gaga-wegen-pelzmaenteln-55948.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen