Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kritik an Berichterstattung

© dapd

10.02.2012

Thomas Goppel Kritik an Berichterstattung

Fehlende Trennung zwischen Bericht und Kommentar.

Augsburg – Der frühere CSU-Minister Thomas Goppel kritisiert die Berichterstattung in den öffentlich-rechtlichen Medien. “Da vermittelt sich immer öfter und fortgesetzt der Eindruck, dass Journalisten nur und zuvorderst ihre Meinung zelebrieren, anstatt ordentlich zu berichten. Darüber beschwere ich mich”, sagte Goppel, der im Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks (BR) sitzt, der “Augsburger Allgemeinen”.

Namentlich nannte Goppel ARD, ZDF und den BR. Berichte und Kommentare werden seiner Ansicht nach nicht sauber getrennt. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk habe “nicht die Aufgabe, Stimmung zu machen oder Tendenzjournalismus zu betreiben”. Da sei ein anderer Stil gefragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kritik-an-berichterstattung-39215.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen