Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kristen Bell

© über dts Nachrichtenagentur

12.08.2013

Kristen Bell Tiefere Stimme nach Schwangerschaft

Stimme habe zu sehr nach „Mommy“ geklungen.

Los Angeles – US-Schauspielerin Kristen Bell hatte eigenen Angaben zufolge nach ihrer Schwangerschaft eine tiefere Stimme. Das gestand Bell gegenüber dem US-Magazin „People“.

Demnach habe ihre Stimme auf einer Aufnahme, die während ihrer Schwangerschaft gemacht worden war, viel weiblicher geklungen. Nachdem sie das Baby dann bekommen hatte, musste sie diese Aufnahme neu einsprechen, so die 33-Jährige. Ihre Stimme habe zu sehr nach „Mommy“ geklungen.

Die Veränderung führte sie auf die hormonelle Veränderung während der Schwangerschaft zurück.

Die gemeinsame Tochter von Bell und ihrem Ehemann Dax Shepard, ebenfalls Schauspieler, war im März 2013 zur Welt gekommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kristen-bell-tiefere-stimme-nach-schwangerschaft-64748.html

Weitere Nachrichten

Tanzende in einem Techno-Club

© über dts Nachrichtenagentur

Marteria „Habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen“

Der Rapper Marteria ist partymüde: "Ich habe mit dem Feierwahnsinn und dem Nachtleben abgeschlossen", sagte er dem Magazin "Business Punk" (Ausgabe ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Amri wurde vom IS zu Anschlag in Deutschland gedrängt

Die Ermittlungen zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gelten als weitgehend abgeschlossen: Laut eines Berichts von WDR, NDR und "Süddeutscher ...

Til Schweiger

© über dts Nachrichtenagentur

Til Schweiger „Erfolg erzeugt viele Neider“

Til Schweiger geht nach eigenen Angaben mit Negativ-Presse entspannt um. "Erfolg erzeugt viele Neider", sagte Schweiger dem Magazin "IN". Dies sei leider ...

Weitere Schlagzeilen