Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Krisensitzung über Lage in Syrien einberufen

© AP, dapd

24.02.2012

UN-Menschrechtsrat Krisensitzung über Lage in Syrien einberufen

Regierungsvertretern könnte eine Anklage drohen.

Genf – Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen wird bei einer Krisensitzung am kommenden Dienstag über die andauernde Gewalt in Syrien beraten. UN-Menschenrechtsexperten würden bei dem Treffen die Lage vor Ort schildern, sagte die Präsidentin des Rates, Laura Dupuy Lasserre, am Freitag in Genf.

Das Expertengremium hatte am Donnerstag einen Bericht vorgelegt, in dem es der syrischen Regierung Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorwirft. Zudem sei eine vertrauliche Liste mit den Namen führender Regierungsvertreter erstellt worden, die wegen Menschenrechtsverstößen angeklagt werden könnten, teilten die Experten mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krisensitzung-ueber-lage-in-syrien-einberufen-42017.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Bartsch ruft SPD und Grüne zum Sturz Merkels auf

Die Linken haben SPD-Chef Sigmar Gabriel zum Sturz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen. "Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, ...

Hermann Gröhe CDU

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

CDU Gröhe will Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei verbieten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lässt ein Gesetz vorbereiten, das den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Medikamenten untersagt. Das ...

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Weitere Schlagzeilen