Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.04.2010

Kripo-Beamte fordern Notruf 110 für das Internet

Berlin – Angesichts des Anstiegs von Online-Kriminalität fordern Kriminalbeamte ein Notrufsystem für das Internet. „Um die Internet-Kriminalität in den Griff zu bekommen und die Sicherheit für die Nutzer zu erhöhen, schlagen wir ein Notrufsystem im Internet, eine 110 im Netz, vor“, sagte Klaus Jansen, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Kriminalbeamter, der „Rheinischen Post“.

Ein Projekt „webpatrol“ sei bereits konkret erarbeitet worden. Dabei soll ein elektronischer Notrufknopf den Internet-Nutzer auf Wunsch beim Surfen durch das Netz begleiten. Klickt der Nutzer auf diesen elektronischen Button, erstellt eine Software ein Abbild der besuchten Internetseite und schickt die Daten automatisch an eine Leitstelle, in der Fachleute aus Polizei, Politik und Technik die Sicherheit der Internetseite bewerten. „So könnten beispielsweise Aufrufe zu einem Amoklauf oder kinderpornographische Inhalte frühzeitig gemeldet werden“, sagte Jansen. Zudem müssten die Polizeidienststellen künftig verstärkt mit entsprechend geschulten „Cyber Cops“ ausgestattet werden, fordert der oberste Vertreter der Kripo-Beamten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kripo-beamte-fordern-notruf-110-fuer-das-internet-9370.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen