Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Günter Krings CDU

© Martin Kraft / CC BY-SA 4.0

22.02.2016

Gegen Rechtsextremisten Sachsen soll mehr Verfassungsschützer einsetzen

Auch die Gewerkschaft der Polizei verlangte mehr Hilfe von Verfassungsschützern.

Düsseldorf – Innen-Staatssekretär Günter Krings (CDU) hat die sächsische Landesregierung aufgefordert, fremdenfeindliche und rechtsextremistisch agierende Bürger stärker vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

„Wo aggressiv und gewaltbereit gehandelt wird, ist das ein Fall für den Verfassungsschutz“, sagte Krings der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Dies sei vor allem eine Aufgabe des Landesverfassungsschutzes.

Auch die Gewerkschaft der Polizei (GdP) verlangte mehr Hilfe von Verfassungsschützernfür die Polizei. Der Verfassungsschutz habe vor dem jüngsten fremdenfeindlichen Vorfall in Clausnitz „schlecht recherchiert und versagt“, sagte der sächsische GdP-Chef Hagen Husgen der Zeitung. Die Polizei sei nicht vorgewarnt gewesen, dass ein Bus mit Flüchtlingen ankommen werde, wohl aber der wütende Mob, der den Bus am Donnerstagabend in Empfang genommen hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krings-sachsen-soll-mehr-verfassungsschuetzer-gegen-rechtsextremisten-einsetzen-93009.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Gabriel EU-China-Handelsabkommen für „gute Idee“

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) plädiert dafür, dass die EU und China mittelfristig ein Freihandelsabkommen schließen. "Ein Freihandelsabkommen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Mazyek mahnt etablierte Parteien Nicht Standpunkte der AfD übernehmen

Der Zentralrat der Muslime mahnt die etablierten Parteien in Deutschland, nicht antidemokratische und antimuslimische Standpunkte der AfD zu übernehmen. In ...

Volkswagen-Werk Wolfsburg

© Andreas Praefcke / CC BY 3.0

VW-Abgasskandal 3276 Dienstwagen der Bundesregierung betroffen

3276 Dienstwagen der Bundesregierung sind vom VW-Abgasskandal betroffen und müssen nachgerüstet werden. Das teilte das Bundesverkehrsministerium auf ...

Weitere Schlagzeilen