Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

17.10.2010

Krings kritisiert Spekulationen über Merkel-Nachfolge

Berlin – Der Unions-Fraktions-Vize Günter Krings hat sich verärgert über unionsinterne Spekulationen über denkbare Nachfolger von Bundeskanzlerin Merkel gezeigt. „Das sind doch Spinner, die sich solchen Gedankenspielen hingeben“, kritisierte der CDU-Politiker in „Focus“. „Wir treten an, um Wahlen in Baden-Württemberg zu gewinnen und denken nicht darüber nach, was wir tun, wenn wir sie verlieren.“

Unterdessen rechnet der Bonner Politikwissenschaftler Gerd Langguth bei einem negativen Wahlausgang für die CDU im Südwesten auch mit Konsequenzen in Berlin. „Die Wahl in Baden-Württemberg könnte zur Schicksalswahl für Angela Merkel werden“, so der Merkel-Biograph. Die Aussichten für die Union beurteilt Langguth derzeit skeptisch. Die Lage im Land habe nach der Zuspitzung um das Großprojekt Stuttgart 21 „etwas Psycho-Pathologisches“, sagte er. „Der allgemeine Unmut über die da oben muss sich irgendwie entladen. Das macht den Prozess so irrational.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krings-kritisiert-spekulationen-ueber-merkel-nachfolge-16308.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen