Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Autos

© dapd

30.03.2013

Rüsselsheim Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Autos

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Rüsselsheim – Die Polizei in Rüsselsheim sucht einen unbekannten Schützen, der am späten Freitagabend zweimal mit dem Luftgewehr auf fahrende Autos geschossen hat. Dabei wurden beide Fahrzeuge, die auf dem Kurt-Schumacher-Ring fuhren, an der Fahrerseite beschädigt, das eine an der Fahrertür, das andere an der Seitenscheibe.

Die Vorfälle ereigneten sich im Abstand von gut einer halben Stunde zwischen 22.20 und 22.55 Uhr, wie die Polizei am Samstag berichtete. Der Täter müsse aus einer nahegelegenen Grundschule oder den benachbarten Wohnblocks geschossen haben, hieß es.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief aber erfolglos.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kriminalitaet-unbekannter-schiesst-mit-luftgewehr-auf-autos-62413.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen