Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Keksklau bringt Bahlsen 1,7 Millionen Euro

© dapd

13.02.2013

Medienanalyse Keksklau bringt Bahlsen 1,7 Millionen Euro

Kosten für die Keks-Spende könne vernachlässigt werden.

Hannover – Der spektakuläre Diebstahl des goldenen Leibniz-Kekses hat sich einer Analyse des Magazins „Markt und Mittelstand“ zufolge für den Kekshersteller Bahlsen kräftig rentiert. Der mediale Gegenwert der Berichterstattung betrage rund 1,7 Millionen Euro, berichtet das Magazin am Mittwoch auf seiner Internetseite. Dem gegenüber könnten die Kosten für die Spende von 52.000 Packungen Schokokekse an Kinderheime nach Rückgabe des Wahrzeichens vernachlässigt werden. Dafür habe Bahlsen angesichts niedriger Herstellungskosten deutlich weniger als 40.000 Euro aufwenden müssen. Die Keksspende hatte der als „Krümelmonster“ getarnte Dieb ausdrücklich in seinen Bekennerschreiben gewünscht.

In der Zeit 24. Januar bis 11. Februar sei Bahlsen 595 Mal in unterschiedlichen Tages- und Wochenzeitungen erwähnt worden, berichtet das Magazin. Außerdem seien Berichte von Onlinemedien mehr als 40.000 Mal auf Facebook und Twitter geteilt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kriminalitaet-keksklau-bringt-bahlsen-laut-medienanalyse-17-millionen-euro-60154.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen