Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Jugendliche schlagen Behinderten zusammen

© Garitzko / gemeinfrei

13.03.2013

Neunkirchen Jugendliche schlagen Behinderten zusammen

Zwei der Jugendlichen sind geständig.

Neunkirchen/Bexbach – Nach einem Überfall auf einen Behinderten am Neunkirchener Bahnhof im Januar hat die Polizei vier Verdächtige ermittelt. Die Identität der mutmaßlichen Täter im Alter zwischen 16 und 17 Jahren konnte durch detaillierte Aussagen eines Augenzeugen festgestellt werden, wie die Bundespolizei in Bexbach am Mittwoch mitteilte. Zwei der Jugendlichen sind geständig. Ein Dritter verweigert bisher die Aussage. Der vierte Tatverdächtige wohnt mittlerweile nicht mehr im Saarland.

Die Jugendlichen sollen im Januar am Bahnhof Neunkirchen nachts zufällig auf den 45 Jahre alten körperlich und geistig behinderten Mann gestoßen sein. Sie sollen ihn zunächst mit Ohrfeigen, später auch mit Tritten und Schlägen traktiert haben. Als der Mann sich nicht wehrte, ließen die Täter schließlich von ihm ab. Einer der nun verdächtigten Jugendlichen rief später bei der Polizei an, um anonym einen am Boden liegenden, blutenden Mann zu melden.

Nach Aussagen der Polizei trug das Opfer eine Platzwunde im Gesicht und diverse Prellungen an Gesicht, Brust und Beinen von der Tat davon.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kriminalitaet-jugendliche-sollen-behinderten-zusammengeschlagen-haben-61952.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen