Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Erneut Pfandflaschen-Betrüger gestellt

© dapd

08.03.2013

Brandenburg Erneut Pfandflaschen-Betrüger gestellt

„Wir prüfen jetzt, ob es Kontakte zur organisierten Kriminalität gibt.“

Manschnow – In Brandenburg sind erneut zwei Pfandflaschen-Betrüger gestellt worden. Die beiden 27 und 41 Jahre alten Männer waren am Donnerstag in Manschnow (Kreis Märkisch-Oderland) mit einem Kleintransporter unterwegs, der 3.000 Flaschen mit gefälschten Pfandcodes geladen hatte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie haben nun ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs zu erwarten. „Wir prüfen jetzt, ob es Kontakte zur organisierten Kriminalität gibt“, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dapd.

Bereits im Januar waren in Neu Nochow (Kreis Potsdam-Mittelmark) gefälschte Pfandflaschen in einem ungarischen Kleintransporter entdeckt worden. Zudem waren Tausende Etiketten gefunden worden. In einer Lagerhalle standen zudem zwei weitere Kleinlastwagen mit etwa 100.000 Plastikflaschen bereit, um mit den falschen Codes versehen zu werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kriminalitaet-erneut-pfandflaschen-betrueger-in-brandenburg-gestellt-61765.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen