Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Benefizkonzert für getöteten Jonny K.

© dapd

06.04.2013

Berlin Benefizkonzert für getöteten Jonny K.

Schwester hofft auf Spenden.

Berlin – Die Schwester des in Berlin erschlagenen Jonny K. erhofft sich vom bevorstehenden Benefizkonzert einen deutlichen Schub für den von ihr gegründeten Verein. „Ich erwarte Überraschungsspenden. Damit könnten dann endlich richtige Musik- und Sportprojekte gegen Gewalt unter Jugendlichen finanziert werden“, sagte Tina K. im Interview mit der Nachrichtenagentur dapd. Das Konzert findet am Sonntag (7. April) im Admiralspalast an der Friedrichstraße statt. Jonny K. wäre an diesem Tag 21 Jahre alt geworden.

„Bislang gingen beim Verein nur kleinere Spenden ein“, sagte Tina K. Eine Ausnahme bilde eine Überweisung über 5.000 Euro zum Jahreswechsel. Grundsätzlich sei die Anteilnahme am Schicksal ihres Bruders aber anhaltend groß, besonders vor dem Konzert.

Zurückhaltend kommentierte Tina K. die Ankündigung der türkischen Justiz zur Aufnahme von Ermittlungen gegen Onur U. Der junge Mann soll mit fünf weiteren Verdächtigen für den Tod von Jonny K. verantwortlich sein, hält sich aber im Gegensatz zu ihnen im Ausland auf. „Ich hoffe, dass er bald gefasst wird“, sagte Tina K.

So lange nicht alle mutmaßichen Täter geschnappt seien, werde es auch die Mahnwache am Alexanderplatz für ihren Bruder geben. Dort erinnern seit Monaten Fotos, Spruchbänder und immer wieder neue Blumen an den tödlichen Vorfall. Später soll laut Tina K. an dieser Stelle eine Gedenktafel an das Opfer erinnern. „Darauf wird auch ein Handabdruck meines Bruders zu sehen sein“, sagte sie.

Jonny K. wurde am 14. Oktober 2012 zusammengeschlagen. Einen Tag später starb er an den Folgen des Übergriffs. Bereits kurz nach der Tat konnten die mutmaßlichen Täter ermittelt werden, von denen vier in Berlin festgenommen wurden. Ein fünfter war zunächst ins Ausland geflüchtet, hatte sich aber Anfang März in Deutschland gestellt. Er wurde noch am Flughafen Tegel festgenommen. Der sechste, Onur U., besitzt sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsbürgerschaft. Damit ist er vor einer Auslieferung geschützt.

Der erste Prozess zur Sache beginnt am 13. Mai in Berlin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kriminalitaet-benefizkonzert-fuer-getoeteten-jonny-k-62565.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen