Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

11.03.2015

Kriegsgedenken SPD lobt Merkels „kluges Vorgehen“

„Wir wollen schließlich mit Russland weiter im Gespräch bleiben.“

Berlin – Die SPD hat den Plan von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gelobt, nicht zu den offiziellen Feierlichkeiten zum Kriegsende nach Moskau zu reisen, sondern einen Tag später einen Kranz niederzulegen: „Ich halte das für ein kluges Vorgehen“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Es wäre nicht richtig gewesen, Russland durch einen gänzlichen Boykott des Gedenkens an das Kriegsende vor 70 Jahren zu brüskieren, sagte der sozialdemokratische Außenpolitiker. „Wir wollen schließlich mit Russland weiter im Gespräch bleiben.“

Durch die gemeinsame Kranzniederlegung mit Präsident Wladimir Putin habe Merkel „den geeigneten Rahmen für die deutsche Teilnahme am Gedenken gefunden“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kriegsgedenken-spd-lobt-merkels-kluges-vorgehen-80107.html

Weitere Nachrichten

Dieter Zetsche

© kandschwar / CC BY 3.0

Diskussion mit Daimler-Chef Grüne hoffen auf Schub für Null-Emissions-Autos

Die Grünen hoffen auf einen neuen Schub für Öko-Autos durch die Diskussion mit Daimler-Chef Dieter Zetsche, der am nächsten Sonntag zu ihrem ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Fraktionschef fordert „Ende der Zwei-Klassen-Medizin“

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat für den Fall einer Regierungsbeteiligung seiner Partei 2017 das Ende der Zwei-Klassen-Medizin angekündigt. "Wir ...

Günther Oettinger

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

Pkw-Maut Oettinger will Dobrindt vor weiteren Klagen schützen

EU-Kommissar Günther Oettinger hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) Beratung durch Brüsseler Fachbeamte zur Pkw-Maut angeboten, um das neue ...

Weitere Schlagzeilen