Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kretschmann ist „Erwin Teufel light

© dapd

27.03.2012

CDU-Fraktionschef Kretschmann ist „Erwin Teufel light“

Einjähriger Regierungsbilanz von Deutschlands erster grün-roten Regierung.

Stuttgart – Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wird sich nach Ansicht von CDU-Fraktionschef Peter Hauk selbst entzaubern. Die Sonne werde auch für ihn nicht immer scheinen, sagte Hauk der „Süddeutschen Zeitung“ zur einjährigen Regierungsbilanz von Deutschlands erster grün-roten Regierung. „Die ersten Schatten fallen bereits.“

Hauk bezeichnete Kretschmann darüber hinaus als „Erwin Teufel light“. Mit seinen „halbphilosophischen Ansätzen“ falle er aber doch nur auf, weil das von einem Grünen niemand erwarte. „Wenn Kretschmann bei der CDU wäre, dann würde er als bieder gescholten, als „Mann des 20. Jahrhunderts“. Der CDU-Politiker Teufel war zwischen 1991 und 2005 baden-württembergischer Ministerpräsident.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kretschmann-ist-erwin-teufel-light-47708.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet für Olympia-Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region

Der voraussichtlich neue NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich für eine Bewerbung der Rhein-Ruhr-Region um die Olympischen Spiele ...

Landtag von Sachsen-Anhalt

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Weiterer AfD-Abgeordneter verlässt Landtagsfraktion

Die AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt verliert erneut einen Abgeordneten: Gottfried Backhaus aus dem Saalekreis erklärte laut "Mitteldeutscher ...

Kongo

© Nightstallion / gemeinfrei

Kongos Staatschef Kabila „Wahlen sind nicht unsere Priorität“

Der Präsident der Demokratischen Republik Kongo, Joseph Kabila, hat sich dafür gerechtfertigt, dass er den Termin für die Präsidentschaftswahl hat ...

Weitere Schlagzeilen