Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

14.07.2019

Kretschmann Große Koalition funktioniert wegen SPD nicht

Kretschmann äußerte sich skeptisch gegenüber den Zielen der Klimaaktivisten.

Stuttgart – Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) macht die SPD dafür verantwortlich, dass die Große Koalition in Berlin nicht funktioniert. Sie wollten „im Grunde ihres Herzens nicht regieren, sondern lieber in der Opposition rumhocken, wie man derzeit am Verhalten der SPD in Berlin sehen kann. Darum funktioniert die Koalition in Berlin auch nicht“, sagte Kretschmann der „Welt am Sonntag“.

Es sei ein Wesenzug von Linken, daran zu glauben, „dass es das Paradies auf Erden geben wird“. Er glaube dies nicht, „anders als die Linken. Für die ist das Glas immer nur halbvoll, sie sind nie zufrieden, sie warten auf das Paradies, aber es kommt nicht“, so der Grünen-Politiker weiter.

Kretschmann lobte das Engagement und die fachliche Expertise der Jugendlichen von „Fridays for Future“. „Ich wünschte mir von manchen Politikerkollegen diese Sachkunde“, sagte der baden-württembergische Ministerpräsident.

Er äußerte sich aber zugleich skeptisch gegenüber den Zielen der Klimaaktivisten. „Ob die Maßnahmen, die sie vorschlagen, immer die richtigen sind, das ist eine andere Frage. Dem müssen wir ja nicht folgen“, so der Grünen-Politiker weiter. Es sei ein „Grundprinzip der Demokratie“, dass man Mehrheiten brauche, „um in den verfassungsmäßigen Organen etwas zu entscheiden. Das wird durch eine Jugendbewegung nicht außer Kraft gesetzt“, so Kretschmann.

Selbst wenn er den „radikalsten Klimaschutz aller Zeiten“ machen würde, gehe „global die CO2-Emission nur um 0,2 Prozent“ zurück. „Damit rette ich nicht die Welt, wohl aber, wenn ich zeigen kann, dass die ökologische Transformation Wohlstand sichert und Jobs schafft. Dann werden andere Regionen uns folgen“, so der baden-württembergische Ministerpräsident.

Seine ökologische Politik sei „ökonomisch imprägniert“. Als Hochtechnologie-Land müsse Deutschland beweisen, dass der ökologische Transformationsprozess ökonomisch erfolgreich gestaltet werden könne.

Zugleich unterstrich Kretschmann die Notwendigkeit von Maßnahmen gegen den Klimawandel, dessen Auswirkungen endgültiger seien als die eines Krieges. Wissenschaflter sagten, „dass eine Erwärmung des Klimas um über zwei Grad ein nicht rückholbarer Vorgang ist“, so der Grünen-Politiker. Selbst einen Krieg könne man beenden. „Das macht zwar die Toten nicht mehr lebendig, darum ist jeder Krieg etwas extrem Furchtbares, aber irgendwann gibt es wieder Frieden, man kann das Land wieder aufbauen und hat wieder reguläre Verhältnisse. Der Klimawandel dagegen ist nicht mehr rückgängig zu machen“, sagte Kretschmann der „Welt am Sonntag“.

In der Debatte um eine CO2-Steuer plädiere er für eine „CO2-Bepreisung mit gleichzeitiger Abschaffung der Stromsteuer und der Einführung eines Energiegelds“. Das sei „ein einfaches, marktwirtschaftliches Instrument, das Anreize für klimafreundlicheres Verhalten beim Konsum und in der Produktion schafft. Gleichzeitig werden Privathaushalte und Unternehmen entlastet“, so der baden-württembergische Ministerpräsident weiter.

Angesichts der Krise der liberalen Demokratien sagte er: „Ich gebe zu, ich hätte nicht für möglich gehalten, dass die offene liberale Gesellschaft wieder in Frage gestellt wird.“ Das zeige, „dass die Fortschritte, die die Menschheit erkämpft hat, nie garantiert sind. Wir müssen die atavistischen Kräfte in uns im Zaum halten. Der Lack der Zivilisation ist dünner als wir glauben“, sagte Kretschmann der „Welt am Sonntag“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kretschmann-grosse-koalition-funktioniert-wegen-spd-nicht-114218.html

Weitere Meldungen

Thomas Strobl

© über dts Nachrichtenagentur

Sexualdelikt in Mülheim an der Ruhr CDU-Vize Strobl regt Absenkung der Strafmündigkeit an

Nach dem schweren Sexualdelikt in Mülheim an der Ruhr, an dem auch Zwölfjährige beteiligt gewesen sein sollen, hat der stellvertretende CDU-Vorsitzende und ...

CDU-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Klimapolitik CDU will Einführung von CO2-Preis mit Steuerreform verbinden

Die CDU möchte die Einführung eines Preises für Kohlendioxid (CO2) mit einer Steuerreform verbinden. "Wir müssen Glaubwürdigkeit in der Klimapolitik zurück ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Fremdenfeindlichkeit CDU-Arbeitnehmerflügel sieht VW-Initiative als Vorbild

Der stellvertretende Vorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat die Unternehmen in Deutschland ...

Forsa Union stärkste Kraft vor Grünen

Die politische Stimmung in Deutschland hat sich in der neuesten Forsa-Umfrage nur geringfügig verändert. Laut der Erhebung des Meinungsforschungsinstituts ...

Video-Podcast Bundeskanzlerin warnt vor Rechtsextremismus in Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat anlässlich des 75. Jahrestag des wohl bekanntesten Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli vor Rechtsextremismus gewarnt. ...

CDU Altenaer Bürgermeister kritisiert Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen

Der Altenaer Bürgermeister Andreas Hollstein (CDU) hat den ehemaligen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen kritisiert. "Maaßen redet unseren ...

FDP Lindner nennt Bedingungen für Minderheitsregierung

FDP-Chef Christian Lindner hat Bedingungen für die Unterstützung einer Minderheitsregierung der Union genannt, falls die große Koalition zerbricht. ...

Sozialwahl 2023 Ersatzkassen fordern Online-Stimmabgabe

Die sechs Ersatzkassen fordern die Bundesregierung auf, schnell zu handeln, um eine Online-Stimmabgabe zur Sozialwahl 2023 möglich zu machen. "Wenn die ...

"Schwer vorstellbar" Grüne sehen keinen Rückweg für von der Leyen

Die Grünen sehen keine Möglichkeit für Ursula von der Leyen (CDU), Verteidigungsministerin zu bleiben, wenn das EU-Parlament sie als Kommissionspräsidentin ...

CSU Scheuer kritisiert Umsetzung der E-Roller-Vorschriften

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die Fahrerlaubnis für Elektro-Tretroller entschieden verteidigt, aber Kritik an der Umsetzung in Kommunen geübt. ...

Lindner Regierungsparteien sollen sich auf Klimapolitik einigen

FDP-Chef Christian Lindner hat zu einer breiten parteiübergreifenden Verständigung im Kampf gegen den Klimawandel aufgerufen. "Klimapolitik hat das ...

CSU Verkehrsminister erteilt Führerschein-Nachprüfungen Absage

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hält es für ausgeschlossen, dass in Deutschland jemals eine Pflicht-Führerscheinnachprüfung für ältere ...

"Anti-CDU-Video" JU verlangt „kompletten Neustart“ der CDU-Kommunikation

Angesichts der misslungenen Reaktion der CDU auf die Kritik des YouTubers Rezo setzt die Junge Union (JU) jetzt Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer ...

CSU Verkehrsminister will niedrigere Bahn-Preisen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hält es für nötig, dass die Ticketpreise der Deutschen Bahn überprüft und wo nötig gesenkt werden. Gegenüber ...

Pkw-Maut Untersuchungsausschuss wird wahrscheinlicher

Die vom Europäischen Gerichtshof gekippte Pkw-Maut macht Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer immer größeren Ärger. Ein Ultimatum zur Aufklärung ließ der ...

Angleichung der Lebensverhältnisse Landkreistag kritisiert Seehofers Zwölf-Punkte-Plan

Der Zwölf-Punkte-Plan, den die Bundesregierung, angeführt von Innenminister Horst Seehofer, zur Angleichung der Lebensverhältnisse in Deutschland ...

Gekürzte Liste Juraprofessorin kritisiert AfD-Teilausschluss in Sachsen

Die Juraprofessorin Sophie Schönberger kritisiert die Entscheidung des sächsischen Landeswahlausschusses, die AfD-Landesliste größtenteils für ungültig zu ...

Melderecht Bremer Datenschutzbeauftragte will Auskunftssperren erleichtern

Die Bremer Datenschutzbeauftragte Imke Sommer plädiert für Änderungen des Melderechts, damit Privatadressen von gefährdeten Personen nicht mehr so leicht ...

Auswertung der Protokolle Kubicki im Bundestag am lustigsten

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) sorgte in der laufenden Legislaturperiode laut offiziellem Protokoll 100-mal für Heiterkeit im Plenum. Damit ...

"Going for growth" Steuererhöhungs-Vorschläge der OECD stoßen auf Kritik

Die Forderung der OECD nach Steuererhöhungen in Deutschland stößt auf Kritik. Arbeitnehmer zu entlasten und gleichzeitig die Belastung an anderer Stelle zu ...

Baden-Württemberg Kultusministerin will Lehrer-Teilzeitquote eindämmen

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) will die hohe Teilzeitquote bei Lehrern eindämmen. "Hält der Trend an, dann brauchen wir immer ...

Vor Landtagswahlen im Osten CDU und CSU planen internen Klimagipfel für Ende August

Die Schwesterparteien CDU und CSU planen eine gemeinsame Klausur Ende August in Ostdeutschland. Die Sitzung der beiden Parteipräsidien solle kurz vor den ...

Klimaschutz Grüne fürchten zu hohe Belastung durch CO2-Steuer

Die europapolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Franziska Brantner, hat mit Blick auf eine Einführung der CO2-Steuer vor einer zu hohen ...

AfD Weidel weist „Spiegel“-Bericht über Bündnis mit „Flügel“ zurück

Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, hat einen Medienbericht des "Spiegels" zurückgewiesen. "Es gibt kein Bündnis. Das ist völliger Unsinn. ...

SPD Lauterbach und Scheer kandidieren für Vorsitz

Die SPD-Umweltpolitikerin Nina Scheer und der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach bewerben sich als Duo für den SPD-Vorsitz. "Ich glaube, dass wir ...

Bericht Kontrollen von Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen nehmen ab

Die Kontrollen von Arbeitsbedingungen in Schlachthöfen gehen stark zurück. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der ...

CO2-Preis Schulze fühlt sich von Wirtschaftsweisen bestätigt

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat die Vorschläge der Wirtschaftsweisen zur Verteuerung des Kohlendioxid-Ausstoßes begrüßt. "Die neuen ...

AfD „Der Flügel“ und Weidel schließen Bündnis

Die AfD-Sammelbewegung "Der Flügel" unter der Führung von Björn Höcke hat ein Bündnis mit der Vorsitzenden der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, geschlossen. ...

SPD Klingbeil denkt über Kandidatur für Vorsitz nach

Der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil ist zuversichtlich, dass sich demnächst weitere Bewerber für das Amt des SPD-Parteivorsitzenden melden werden. ...

Klimaschutz Chef der Wirtschaftsweisen erläutert Gutachten zum CO2-Preis

Nach der Übergabe an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, die ...

Antibiotika Klöckner will gegen Einsatz in Geflügelmast vorgehen

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will gegen den zunehmenden Einsatz sogenannter Reserveantibiotika bei Masthühnern und Puten vorgehen. ...

Linke Liebich will Runderneuerung des Parteiprogramms

Der außenpolitische Sprecher der Linken-Bundestagsfraktion und Initiator der Neuformierung des Reformer-Flügels "Forum Demokratischer Sozialismus", Stefan ...

SPD Gebhardt sieht keine Zukunft für Sarrazin

Die SPD-Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt sieht keine Zukunft mehr für Thilo Sarrazin in ihrer Partei. "Herr Sarrazin pflegt ein Gedankengut, das ...

Weitere Nachrichten