Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kretschmann gegen neues Spitzen-Gespräch zu Stuttgart 21

© dts Nachrichtenagentur

12.09.2010

Kretschmann gegen neues Spitzen-Gespräch zu Stuttgart 21

Stuttgart – Der Grünen-Fraktionschef im baden-württembergischen Landtag, Winfried Kretschmann, steht für ein Spitzengespräch von Stuttgart 21-Gegnern mit Bahn, Land und Stadt nicht mehr zur Verfügung. „Ich habe mich für ein erstes Gespräch von Befürwortern und Gegnern ohne Bedingungen weit aus dem Fenster gehängt und habe dafür einige Blessuren abbekommen. Ich kann das in dieser Form nicht wiederholen, aber vielleicht können wir von festgefahrenen Tarifverhandlungen lernen“, sagte Kretschman im Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Bisher klängen die Töne bei der Landesregierung noch nach „Durchziehen“. Der Widerstand werde aber von Woche zu Woche größer werden, sagte Kretschmann. „Ich kann mir nicht vorstellen, wie der Ministerpräsident das durchhalten will.“

Wie „Focus“ unter Berufung auf Informationen aus dem baden-württembergischen Innenministerium weiter meldet, kostete der Polizei-Dauereinsatz um den Stuttgarter Hauptbahnhof bislang drei Millionen Euro. Allein die hundert Mann starke Dauerpräsenz am Bauzaun beziffert ihr Landesvorsitzender Joachim Lautensack auf 50.000 Euro pro Tag. Sondereinsätze bei den Demonstrationen gegen das Projekt Stuttgart 21 seien darin nicht enthalten. „Wir stoßen personell an unsere Grenzen“, so Lautensack.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kretschmann-gegen-neues-spitzen-gespraech-zu-stuttgart-21-14852.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Weitere Schlagzeilen