Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kreise: Steuerschätzung eröffnet Spielräume für Entlastung

© dts Nachrichtenagentur

28.10.2011

Steuern Kreise: Steuerschätzung eröffnet Spielräume für Entlastung

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und seine Länderkollegen können bis 2015 mit rund 40 Milliarden Euro Steuermehreinnahmen rechnen. In dieser Größenordung dürfte sich die kommenden Freitag veröffentlichte Steuerschätzung bewegen, erfuhr das „Handelsblatt“ aus Schätzerkreisen. Damit könnten Bund und Länder die von Schäuble und Wirtschaftsminister Philipp Rösler geplanten Steuerentlastungen von sechs bis sieben Milliarden Euro ab 2013 problemlos finanzieren.

Zwei Tage nach der Steuerschätzung will die Koalition auf einem Gipfel ihren weiteren steuerpolitischen Kurs abstecken. Der Großteil der Steuermehreinnahmen dürfte mit rund 15 Milliarden Euro freilich schon in diesem Jahr anfallen. 2012 dürften sich die Mehreinnahmen dann auf etwa sechs bis acht Milliarden Euro. Ab 2013 dürften die Einnahmen dann um etwa fünf bis sechs Milliarden Euro pro Jahr höher ausfallen, als im vergangenen Mai geschätzt. Dabei unterstellen die Steuerschätzer freilich, dass es zu keiner Steuersenkung kommt; die Steuerschätzung basiert stets auf geltendem Recht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kreise-steuerschaetzung-eroeffnet-spielraeume-fuer-entlastung-30192.html

Weitere Nachrichten

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Weitere Schlagzeilen