Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

12.08.2011

Krawalle: Politiker fordert Verlegung von Olympia nach Deutschland

Berlin – Nach den nächtelangen Krawallen und Plünderungen in der britischen Hauptstadt London fordert jetzt der erste Bundestagsabgeordnete, Olympia nach Deutschland zu holen.

FDP-Innenexperte Manuel Höferlin sagte der „Bild-Zeitung“: „Wenn es bis zum nächsten Jahr in Großbritannien bei dieser Gewalt und den Ausschreitungen bleibt, dann muss ernsthaft darüber nachgedacht werden, ob die Olympischen Spiele nicht in einem anderen Land in Europa stattfinden müssen.“

Als mögliches Ausweichziel schlägt der liberale Politiker Deutschland vor. Höferlin sagte dazu der „Bild-Zeitung“: „Nach den erfolgreichen WMs 2006 und 2011 könnte ich mir ein olympisches Sommermärchen in Deutschland 2012 gut vorstellen.“

Auch Innenexperten anderer Parteien zeigen sich besorgt über die Sicherheit der 2012 in London geplanten Spiele und schlagen die Entsendung deutscher Sicherheitsexperten vor. Eberhard Gienger (CDU), Mitglied des Sportausschusses des Bundestages und Ex-Turnweltmeister, sagte „bild.de„: „Das IOC muss gewährleisten, dass das Sicherheitskonzept der Olympischen Sommerspiele 2012 überprüft wird. Die Spiele müssen vor Unruhen sicher sein.“

Der Sportexperte hält dafür auch die „Entsendung deutscher Sicherheitsberater nach Großbritannien“ für möglich. Gienger zu „bild.de“: „Die Anfrage danach muss aber aus London kommen.“ Gienger fordert außerdem konkrete Maßnahmen der britischen Regierung zur „Befriedung sozialer Brennpunkte.“

Auch CSU-Innenexperte Stephan Mayer fordert mehr Sicherheit für die Spiele in London. Mayer zu „bild.de“: „Das Organisationskomitee der Olympischen Spiele in London (LOCOG) muss sein Sicherheitskonzept nachbessern. Der Schutz von Zuschauern, Sportlern und Funktionären muss gewährleistet sein.“

Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) zeigt sich jedoch überzeugt davon, dass die Spiele sicher sind. Schünemann zu „bild.de“: „Für die Olympischen Spiele 2012 in London gibt es ein bewährtes Sicherheitssystem. Die Erfahrungen anderer Staaten sind hier mit eingeflossen. Nach unserer Einschätzung gibt es keine Erkenntnisse, dass die britischen Sicherheitskräfte die Lage für die anstehenden Olympischen Spiele nicht im Griff haben werden.“

Erstaunen löst bei Innenexperten jedoch die schleppende Taktik der britischen Polizei bei den Krawallen der letzten Tage aus. Hans-Peter Uhl (CSU), innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, sagte „bild.de“: „Mich hat es überrascht, dass die englischen Sicherheitsbehörden bei derartigen Ausschreitungen nicht von Anfang an härter durchgegriffen haben. Hier hätte man durchaus früher über den Einsatz von Wasserwerfern nachdenken müssen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krawalle-politiker-fordert-verlegung-von-olympia-nach-deutschland-25823.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen