Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Krankenkassen-Verband warnt vor Abschaffung

© dapd

27.04.2012

Praxisgebühr Krankenkassen-Verband warnt vor Abschaffung

„Wer die Praxisgebühr abschaffen will, muss eine alternative Einnahmequelle nennen“.

Berlin – Die Vorstandsvorsitzende des Spitzenverbands der Krankenkassen, Doris Pfeiffer, warnt vor einer unüberlegten Abschaffung der Praxisgebühr. „Wer die Praxisgebühr abschaffen will, muss eine alternative Einnahmequelle nennen. Immerhin reden wir von rund zwei Milliarden Euro“, sagte Pfeiffer der Tageszeitung „Die Welt“ (Freitagausgabe). Die Kassen hätten zwar im vergangenen Jahr Überschüsse erwirtschaftet, „aber wir denken auch an die Zukunft“.

Der Bundestag diskutiert an diesem Freitag über die Gebühr. Im vergangenen Jahr waren die Einnahmen der Kassen aus der Gebühr erneut gestiegen. Mit 1,99 Milliarden Euro nahmen sie so viel ein wie seit fünf Jahren nicht. Das geht dem Bericht zufolge aus einer Aufstellung des Kassenverbands hervor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krankenkassen-verband-warnt-vor-abschaffung-52797.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen