Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

26.09.2014

Krankenhaus-Entbindungen Fast jedes dritte Kind kommt per Kaiserschnitt zur Welt

661.138 Frauen brachten 2013 ihren Nachwuchs per Kaiserschnitt auf die Welt.

Wiesbaden – Knapp jedes dritte Kind, das in einem Krankenhaus entbunden wurde, ist im Jahr 2013 per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. 31,8 Prozent der insgesamt 661.138 Frauen, die 2013 in einem Krankenhaus entbunden hatten, brachten ihren Nachwuchs per Kaiserschnitt auf die Welt, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Der Anteil der Frauen, die in Deutschland per Kaiserschnitt entbunden haben, blieb damit im Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert.

Andere Geburtshilfen wurden 2013 nur selten angewandt: Eine sogenannte Saugglocke wurde bei 5,8 Prozent der Entbindungen eingesetzt, eine Geburtszange bei 0,5 Prozent der Entbindungen.

Im Jahr 2013 führten 739 von 1.996 Krankenhäusern in Deutschland Entbindungen durch, was einem Anteil von 37 Prozent entspricht. Im Vorjahr lag der Anteil bei 37,7 Prozent. 674.245 Kinder wurden im Jahr 2013 im Krankenhaus geboren, 8.465 (1,3 Prozent) mehr als im Jahr 2012.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krankenhaus-entbindungen-fast-jedes-dritte-kind-kommt-per-kaiserschnitt-zur-welt-72580.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen