Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zapfsäule

© dts Nachrichtenagentur

04.07.2012

ADAC Kraftstoffpreise steigen wieder

Grund liegt nach Angaben des ADAC in einem Anstieg des Rohölpreises.

München – Die Entspannung an deutschen Tankstellen ist vorbei: Während Autofahrer vergangene Woche für den Liter Super E10 noch im Schnitt 1,522 Euro und für die gleiche Menge Diesel 1,375 Euro hinlegen mussten, kletterten die Preise diese Woche auf durchschnittlich 1,542 Euro (E 10) und 1,396 Euro (Diesel).

Der Grund liegt nach Angaben des ADAC in einem Anstieg des Rohölpreises, der um rund zehn Dollar pro Barrel für die Sorte Brent höher liegt als in der Vorwoche. Damit wird es für Autofahrer noch wichtiger, Preise zu vergleichen und gegebenenfalls nur eine kleine Menge zu tanken, um später ein günstigeres Angebot wahrzunehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kraftstoffpreise-steigen-wieder-55233.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zum Wahlsieg Trumps „Verunsicherung in der Wirtschaft ist riesengroß“

Nach dem Wahlsieg von Donald Trump in den USA fordert BDI-Präsident Ulrich Grillo, die isolationistische Wahlkampfrhetorik zu beenden. "Die Verunsicherung ...

Michael Vassiliadis

© Helgekrueckeberg / CC BY-SA 3.0

IG BCE Gewerkschafts-Chef Vassiliadis warnt vor Rente mit 70

Michael Vassiliadis, Chef der Gewerkschaft IG BCE, warnt die Bundesregierung vor einer Anhebung des Rentenalters. "Das Gerede um die Rente mit 70 ist für ...

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Arbeitslosengeld II Ausgaben sinken 2017 um 1,2 Milliarden Euro

Der Bund wird im kommenden Jahr 1,2 Milliarden Euro weniger als bisher geplant für das Arbeitslosengeld II ausgeben müssen. Das geht aus der so genannten ...

Weitere Schlagzeilen