Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Internet

© Gerd Altmann / pixelio.de

30.03.2010

Download Kostenlose Business-Fotos für Webmaster

Michael Kirchner bietet Fotos zum kostenlosen Download an.

Nutzung von Bildmaterial im Internet birgt Risiken. Nur wenn Nutzungsrechte des Fotos vorliegen, dürfen sie verwendet werden. Andernfalls bedeutet das einen Verstoß gegen das Urheberrecht, der empfindliche Strafen oder Nachlizensierungskosten bedeuten kann. Daher ist davon abzuraten, in Internet nach Bildern zu suchen und ungefragt einzusetzen.

Webmaster stehen oft vor der Aufgabe, Ihre Webseiten und Blogs mit Fotos aufzuwerten. Um auf der rechlich sicheren Seite zu sein, sollten die Fotos aus offiziellen und seriösen Quellen bezogen werden. Dafür bieten sich in erster Linie die Bildagenturen an, die eine große Menge an Bildmaterial für überschaubare Kosten anbieten.

Aber es geht auch einfacher

Auf seiner Website bietet der Fotograf Michael Kirchner vierzig Business Fotos zum kostenlosen Download an. Diese Fotos dürfen auf privaten und kommerziellen Websites ohne Lizensierungskosten verwendet werden. Ein Hinweis auf die Urheberschaft des Fotografen ist erforderlich.

Ein Einsatz der Fotos auf gesetzeswidrigen Websites oder im ehrverletzenden Zusammenhang ist verboten. Alle Fotos wurden von Michael Kirchner fotografiert, schriftliche Model-Freigaben der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung liegen vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© openPR / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kostenlose-business-fotos-fuer-webmaster-8995.html

Weitere Nachrichten

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will keine „digitalen Sprachassistenten“ im Haus

Die Mehrheit der Bevölkerung will keine sogenannten "digitalen Sprachassistenten" im Haus. 57 Prozent können es sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" ...

Google-Nutzer am Computer

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google verhängt

Die EU-Kommission hat eine Rekord-Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,4 Milliarden Euro gegen Google verhängt. Google habe seine marktbeherrschende Stellung ...

Weitere Schlagzeilen