Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Korrespondent Krohn beobachtet angespannte Stimmung in Norwegen

© dts Nachrichtenagentur

27.07.2011

Norwegen Korrespondent Krohn beobachtet angespannte Stimmung in Norwegen

Oslo – Der Deutschlandfunk-Korrespondent in Oslo, Tim Krohn, beobachtet die nach wie vor angespannte Stimmung in der norwegischen Hauptstadt. „Die Polizei reagiert immer noch massiv auf jede noch so kleine Spur, auf jeden noch so kleinen Hinweis“, sagte Krohn im Deutschlandfunk. Das konnte man auch am Mittwoch beobachten, als ein herrenloser Koffer auf dem Hauptbahnhof für Aufruhr sorgte. Das Gepäckstück sei harmlos gewesen, das Ganze offenbar nur ein Missverständnis.

„Es ist schwer für die Norweger, da zum Alltag zurückzukehren“, sagte Krohn. Man versuche es irgendwie, wieder zur Arbeit zu gehen, normal seinem Leben nachzugehen, und dann kämen immer wieder Eilmeldungen. Die Stimmung sei nach wie vor sehr nervös.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/korrespondent-krohn-beobachtet-angespannte-stimmung-in-norwegen-24621.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen