Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flagge von Griechenland

© Thomas Gruber, Lizenz: dts-news.de/cc-by

17.06.2012

Griechenland Kopf-an-Kopf-Rennen bei Parlamentswahl

Mit diesem Ergebnis droht erneut eine politische Pattsituation.

Athen – Bei der Parlamentswahl in Griechenland zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der konservativen Nea Dimokratia (ND) und der linken Syriza-Partei ab.

Laut ersten Prognosen erreicht die ND um Parteichef Antonis Samaras 27,5 bis 30,5 Prozent der Stimmen, die Syriza-Partei um Alexis Tsipras kommt demnach auf 27 bis 30 Prozent. Die sozialdemokratische Pasok erreicht zehn bis zwölf Prozent der Stimmen, während die Unabhängigen Griechen und die rechtsextreme „Goldene Morgenröte“ jeweils auf sechs bis 7,5 Prozent kommen. Die demokratische Linke kommt auf 5,5 bis 6,5, die Kommunisten erreichen fünf bis sechs Prozent.

Mit diesem Ergebnis droht erneut eine politische Pattsituation in Griechenland. Mit ersten Hochrechnungen wird gegen 19.30 Uhr (deutscher Zeit) gerechnet.

Die Wahl zum Athener Parlament war mit Spannung erwartet worden, da sie letztendlich auch als Votum über die Frage gilt, ob Griechenland in der Eurozone bleibt oder nicht. Zentrales Thema der Parlamentswahl war das umstrittene Sparprogramm.

Erst am 6. Mai war die griechische Bevölkerung dazu aufgerufen worden, ein neues Parlament zu wählen. Die Parteien hatten sich jedoch wegen des Streits über den Sparkurs nicht auf eine neue Regierung einigen können, weshalb Neuwahlen anberaumt wurden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kopf-an-kopf-rennen-bei-parlamentswahl-54883.html

Weitere Nachrichten

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Weitere Schlagzeilen