Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Frau mit Kopftuch und Frau ohne Kopftuch

© über dts Nachrichtenagentur

04.07.2015

Konzeptpapier Reservistenverband schlägt Freiwilligendienst für Migranten vor

Insgesamt sollen bis zu 400.000 junge Menschen angesprochen werden.

Berlin – Der Präsident des Reservistenverbands, Roderich Kiesewetter, schlägt vor, den Freiwilligendienst gezielt auf Bürger mit Migrationshintergrund auszuweiten. Dies geht dem „Spiegel“ zufolge aus einem internen Konzeptpapier Kiesewetters mit dem Titel „Jahr des Zusammenhalts“ hervor. Demnach sollen insgesamt bis zu 400.000 junge Menschen angesprochen werden. Besonders Migranten zwischen 18 und 25 Jahren sollen für die Tätigkeiten in Pflege, Sozialdiensten und Bundeswehr motiviert werden.

Das Ziel der Arbeit unter dem Motto „Deutschland ist unser Land, für das ich mich gerne einsetze“ sei neben einer besseren Versorgung in den Einrichtungen die „bessere Integration von Einwanderern, Migranten und anerkannten Asylbewerbern“. Diese sollten durch ihre Arbeit „einen Beitrag zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft leisten“.

Auch die Erweiterung zu einem Pflichtjahr solle geprüft werden, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Kiesewetter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/konzeptpapier-reservistenverband-schlaegt-freiwilligendienst-fuer-migranten-vor-85651.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen