Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Apotheke

© über dts Nachrichtenagentur

14.09.2017

Konkurrenz aus dem Internet Apotheker wollen Versandverbot für rezeptpflichtige Medikamente

Ein entsprechender Gesetzentwurf liege bereits vor.

Düsseldorf – Den deutschen Apothekern ist die neue Konkurrenz aus dem Internet ein Dorn im Auge: Auf der Hauptversammlung des Deutschen Apothekertages hat sich eine Mehrheit für ein Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ausgesprochen. Nur so seien künftig einheitliche Apothekenabgabepreise zu gewährleisten, hieß es in einer Mitteilung von Donnerstag.

Der Gesetzgeber solle „den Versandhandel mit Arzneimitteln auf das europarechtlich notwendige Maß zurückzuführen“. Ein entsprechender Gesetzentwurf liege bereits vor.

Nach den EU-Regeln muss nur der Versandhandel mit rezeptfreien Medikamenten erlaubt sein. 21 der 28 EU-Staaten haben den Versand mit rezeptpflichtigen Medikamenten nach Angaben des Apothekerverbandes verboten – nicht aber Deutschland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/konkurrenz-aus-dem-internet-apotheker-wollen-versandverbot-fuer-rezeptpflichtige-medikamente-101663.html

Weitere Nachrichten

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Illegaler Streik der Piloten Investor warnt vor Scheitern der Air-Berlin-Gespräche

Der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl, der die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin als Ganzes erhalten will, warnt vor einem Scheitern der Gespräche. ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

VÖB Bankenpräsident will von EZB Abkehr von Niedrigzinspolitik

Der Präsident des Bundesverbands Öffentlicher Banken (VÖB), Johannes-Jörg-Riegler, fordert von der Europäischen Zentralbank (EZB) eine Abkehr von der ...

ADAC

© über dts Nachrichtenagentur

Abgasskandal ADAC will von VW Pauschalentschädigung

Der Vize-Präsident des ADAC, Ulrich Klaus Becker, hat Volkswagen aufgefordert, Betroffenen des VW-Abgasskandals eine Entschädigung nach US-Vorbild ...

Weitere Schlagzeilen