Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zahl der arbeitslosen Alleinerziehenden gesunken

© dts Nachrichtenagentur

04.08.2011

Arbeitsmarkt Zahl der arbeitslosen Alleinerziehenden gesunken

Insbesondere die Zahl der langzeitarbeitslosen nahm deutlich ab.

Nürnberg – Die gute Konjunktur verbessert auch die Chancen für arbeitslose Alleinerziehende auf einen Arbeitsplatz. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte, beziehen derzeit rund 621.000 Alleinerziehende Hartz IV. Davon waren im Juli 254.000 arbeitslos, 11.000 weniger als ein Jahr zuvor. Der Rückgang um 4,2 Prozent ist damit stärker als bei den Arbeitslosen im SGB II insgesamt. Insbesondere die Zahl der langzeitarbeitslosen Alleinerziehenden nahm mit 8,1 Prozent deutlich ab.

In den vergangenen zwölf Monaten konnten 90.000 Alleinerziehende in eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt integriert werden. Die ist eine Zunahme um zwölf Prozent.

Rund 367.000 alleinerziehende Frauen und Männer sind nicht arbeitslos, weil sie Kinder unter drei Jahren betreuen oder Angehörige pflegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/konjunktur-zahl-der-arbeitslosen-alleinerziehenden-gesunken-25260.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen