Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Konjunktur in Baden-Württemberg schwächt sich weiter ab

© dapd

27.01.2012

Statistik Konjunktur in Baden-Württemberg schwächt sich weiter ab

Bruttoinlandsprodukt wird im ersten Quartal nur noch um 1,25 Prozent wachsen.

Stuttgart – Die Konjunktur in Baden-Württemberg schwächt sich zu Jahresbeginn weiter ab. Das Bruttoinlandsprodukt werde im ersten Quartal nur noch um 1,25 Prozent wachsen, nachdem es im vierten Quartal 2011 noch um 1,75 Prozent zugelegt hatte, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Stuttgart mit. Das Wirtschaftswachstum im gesamten Jahr 2011 betrug vier Prozent.

Die Präsidentin des Landesamts, Carmina Brenner, kommentierte die Zahlen mit den Worten: “Abschwächung ja, Krise nein.” Gute Nachrichten kämen weiterhin vom Arbeitsmarkt. Im dritten Quartal 2011 sei die Zahl der Erwerbstätigen um 1,4 Prozent gestiegen. Zudem deute sich bei der Preisentwicklung eine Entspannung an. Im Dezember stiegen die Preise noch um 2,2 Prozent an, in den Monaten zuvor war der Anstieg höher ausgefallen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/konjunktur-in-baden-wurttemberg-schwacht-sich-weiter-ab-36578.html

Weitere Nachrichten

Lidl-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

Lidl-Chef Gehrig „Hundertprozentig zufrieden bin ich nie“

Klaus Gehrig, der Chef der Neckarsulmer Schwarz-Gruppe, hat sich gegenüber der "Heilbronner Stimme" (Samstagausgabe) zum Markteintritt des Discounters Lidl ...

Griechische Nationalbank

© über dts Nachrichtenagentur

Griechenland-Hilfen Chef der Wirtschaftsweisen verlangt weitere Reformen von Athen

Nach dem Kompromiss zwischen der Eurogruppe und dem Internationalen Währungsfonds für weitere Griechenland-Hilfen hat der Chef der Wirtschaftsweisen, ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Knapp jeder vierte Arbeitnehmer erhält Niedriglohn

Der Anteil der Arbeitnehmer, die in Deutschland einen Niedriglohn beziehen, ist im europäischen Vergleich hoch: So verdienen 22,5 Prozent der Beschäftigten ...

Weitere Schlagzeilen