Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

01.04.2015

Konjunktur Experten erwarten Rückgang auf 2,8 Millionen Arbeitslose 2015

„Die gute Konjunktur überdeckt sogar die negativen Effekte des Mindestlohns.“

Berlin – Führende Wirtschaftsexperten erwarten in Deutschland eine weiter positive Entwicklung am Arbeitsmarkt: „Der Sachverständigenrat erwartet einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit im Jahresverlauf auf 2,8 Millionen Personen bei einer Arbeitslosenquote von 6,5 Prozent“, sagte der Wirtschaftsweise Lars Feld gegenüber „Bild“ (Mittwoch). „Die gute Konjunktur überdeckt sogar die negativen Effekte des Mindestlohns“, sagte Feld weiter.

Am Dienstag hatte die Bundesagentur für Arbeit für März einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen um 123.000 auf 2,93 Millionen gemeldet. So wenige Arbeitslose gab es in Deutschland in einem März zuletzt 1991.

„Der deutsche Arbeitsmarkt wird von drei Positivfaktoren befeuert: Eurokurs, Ölpreis und niedrige Zinsen“, sagte Clemens Fuest, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim, zu „Bild“.

Auch Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, erwartet eine weiter positive Entwicklung am Arbeitsmarkt. „Der Ausblick für den deutschen Arbeitnehmer bleibt glänzend: Deutschland wird in diesem Jahr 300.000 im nächsten Jahr 200.000 neue Jobs schaffen“, erwartet Fratzscher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/konjunktur-experten-erwarten-rueckgang-auf-28-millionen-arbeitslose-2015-81415.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen