Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Möbelindustrie klagt über sinkende Exporte

© dapd

22.02.2013

Konjunktur Möbelindustrie klagt über sinkende Exporte

EU-Länder sind das überragende Ausfuhrziel.

Bad Honnef – Die deutsche Möbelindustrie leidet unter der Wirtschaftskrise in weiten Teilen Europas. Im vergangenen Jahr sanken die Exporte der Branche um 0,8 Prozent auf knapp 9,2 Milliarden Euro, wie der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) am Freitag mitteilte. „Unsere heimischen Hersteller leiden derzeit insbesondere unter der Wirtschaftsschwäche unserer Nachbarländer Frankreich und Niederlande“, sagte VDM-Hauptgeschäftsführer Dirk-Uwe Klaas in Bad Honnef.

Insgesamt werden in die EU-Länder gut zwei Drittel der gesamten Möbelausfuhren abgesetzt. In diesem wichtigen Zielmarkt verringerten sich die Exporte um 4,7 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro.

Da gleichzeitig die Ausfuhren nach Asien und Nordamerika zulegten, fiel das Minus insgesamt geringer aus. Besondere Erfolge verzeichneten die deutschen Hersteller in Russland mit einem Umsatzplus von 16,5 Prozent. Weitere Wachstumsmärkte waren die USA und China.

Für das laufende Jahr erwartet der Branchenverband keine wesentliche Belebung in den europäischen Märkten, jedoch eine weitere Marktdurchdringung in Russland, Asien und Übersee.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/konjunktur-deutsche-moebelindustrie-klagt-ueber-sinkende-exporte-60952.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen