Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.05.2010

Kongo Mindestens 20 Tote bei Schiffsunglück

Kinshasa – Im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind mindestens 20 Menschen bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen. Das Boot sei am Mittwoch auf einem Fluss in der Provinz Maniema gekentert, teilten Mitarbeiter des Roten Kreuzes und der Vereinten Nationen mit. „Man geht davon aus, dass etwa 80 Menschen tot sein könnten. Auf dem Boot waren um die 120 Personen“, sagte ein Sprecher der UN-Friedensmission in Kongo. Die Rettungskräfte suchen noch nach Überlebenden. Zu den Hintergründen des Unfalls gab es im Moment keine weiteren Informationen. Aufgrund des schlecht ausgebauten Straßen- und Schienennetzes der Demokratischen Republik Kongo sind viele Menschen auf die Schifffahrt angewiesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kongo-mindestens-20-tote-bei-schiffsunglueck-10275.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel vor Bundeswehr-Soldaten

© über dts Nachrichtenagentur

Merkel Bundeswehr leistet unschätzbaren Dienst

Den heutigen "Tag der Bundeswehr" (10.06.) sieht Bundeskanzlerin Angela Merkel als gute Möglichkeit, der Bevölkerung zu zeigen, was die Bundeswehr für ...

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir fordert Klimaabkommen mit US-Bundesstaaten

In der Debatte um die Zukunft des Pariser Klimaabkommens drängt der grüne Spitzenkandidat Cem Özdemir die Bundesregierung, "neue Wege" zu gehen: "Wir ...

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Niederbayern 90-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand im niederbayrischen Straubing ist am Samstagmorgen eine 90-jährige Frau ums Leben gekommen. Ihr 88-jähriger Ehemann konnte sich ...

Weitere Schlagzeilen