Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.07.2011

Kompromiss bei Stasi-Unterlagen-Gesetz bahnt sich an

Berlin – Nach der Experten-Anhörung zur geplanten Novelle des Stasi-Unterlagen-Gesetzes bahnt sich möglicherweise ein Kompromiss zwischen der schwarz-gelben Koalition mit SPD und Grünen an. Der Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für den Aufbau Ost, Patrick Kurth, sagte der „Mitteldeutschen Zeitung“: „Wir streben eine gemeinsame Lösung mit SPD und Grünen an. So ein Gesetz muss überfraktionell verabschiedet werden. Und aus der Anhörung habe ich herausgehört, dass sich beide Positionen auch miteinander vereinbaren lassen.“

Die Koalition will eine Verlängerung der Stasi-Überprüfungen bis 2019 sowie eine Ausweitung der Betroffenen. SPD und Grüne wollen Überprüfungen ab 2012 nur dann noch gestatten, wenn es zuvor einen Verdacht auf Stasi-Mitarbeit gab. Kurth schlägt nun vor, Stasi-Überprüfungen bei Mitarbeitern in Leitungsfunktionen mittels einer Kann-Bestimmung generell zu erlauben, unterhalb dieser Ebene aber lediglich aufgrund eines Verdachts. „Das ist einer von mehreren Wegen, über die man sprechen muss“, betonte er. Bloß wenn es gar nicht anders gehe, würden Union und FDP die Novelle allein verabschieden.

Bei der Anhörung am Montag im Kulturausschuss des Bundestages hatten sich die insgesamt neun Experten sehr kontrovers zum Thema geäußert. Die Linkspartei hält das Vorhaben der Koalition für verfassungswidrig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kompromiss-bei-stasi-unterlagen-gesetz-bahnt-sich-an-23237.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen