Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

24.06.2013

WhatsApp Kommunikationsapp hat über 250 Millionen Nutzer

Die Smartphone-App war erst vor vier Jahren gestartet.

Santa Clara – Die Kommunikationsapp WhatsApp hat mehr als 250 Millionen Nutzer. Dies bestätigte das Unternehmen gegenüber der US-Zeitung „Wall Street Journal“. Damit ist WhatsApp eine der größten Plattformen für Smartphone-Nutzer. Die Smartphone-App war erst vor vier Jahren gestartet.

WhatsApp ist momentan auf Platz eins der kostenpflichtigen iPhone-Apps in den USA und Platz 31 der kostenlosen Android-Apps. Grund für die große Beliebtheit ist, dass Nutzer Nachrichten austauschen können, ohne hohe SMS-Gebühren zahlen zu müssen.

Für WhatsApp wird für das iPhone einmalig 0,99 US-Cent verlangt, für Android das selbe nach einem Jahr freier Nutzung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: https://newsburger.de/kommunikationsapp-whatsapp-hat-ueber-250-millionen-nutzer-63465.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hass- und Hetz-Postings 60 Prozent der Deutschen für Klarnamen-Pflicht

Nahezu alle Bundesbürger (89 Prozent) begrüßen es, dass die Strafverfolgungsbehörden gegen die Verfasser von Hass- und Hetzbeiträgen im Internet vorgehen, ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Botnetze NRW fordert lange Gefängnisstrafen für Kriminelle im Internet

Angesichts der weiterhin hohen Zahl potenzieller Zombie-Rechner fordert Nordrhein-Westfalen lange Gefängnisstrafen für Kriminelle im Internet. ...

Notebook Tastatur Computer

© sylvis-blog.de

DIVSI-Studie 61% können sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen

Obwohl in den letzten Jahren und insbesondere nach den Enthüllungen von Edward Snowden viel über Datensicherheit und -missbrauch im Internet gesprochen ...

Weitere Artikel werden geladen