Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

24.06.2013

WhatsApp Kommunikationsapp hat über 250 Millionen Nutzer

Die Smartphone-App war erst vor vier Jahren gestartet.

Santa Clara – Die Kommunikationsapp WhatsApp hat mehr als 250 Millionen Nutzer. Dies bestätigte das Unternehmen gegenüber der US-Zeitung „Wall Street Journal“. Damit ist WhatsApp eine der größten Plattformen für Smartphone-Nutzer. Die Smartphone-App war erst vor vier Jahren gestartet.

WhatsApp ist momentan auf Platz eins der kostenpflichtigen iPhone-Apps in den USA und Platz 31 der kostenlosen Android-Apps. Grund für die große Beliebtheit ist, dass Nutzer Nachrichten austauschen können, ohne hohe SMS-Gebühren zahlen zu müssen.

Für WhatsApp wird für das iPhone einmalig 0,99 US-Cent verlangt, für Android das selbe nach einem Jahr freier Nutzung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kommunikationsapp-whatsapp-hat-ueber-250-millionen-nutzer-63465.html

Weitere Nachrichten

Internet Security Suite 2010

© Steve Byland, 123RF.com

Browser-Erweiterungen Sensible Daten auch zahlreicher Bundespolitiker ausgespäht

Unter den detaillierten Daten von drei Millionen deutschen Internet-Nutzern, die das NDR Magazin "Panorama" (Sendung: Donnerstag, 3. November, 21.45 Uhr im ...

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Weitere Schlagzeilen