Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

02.04.2016

Kommunen Auch Flüchtlinge als Kita-Betreuer denkbar

Landsberg: Bedarf von 100 000 Plätzen allein für Migrantenkinder.

Osnabrück – Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat angesichts eines Bedarfs von 100 000 Kita-Plätzen allein für Flüchtlingskinder unter sechs Jahren mehr Unterstützung durch Bund und Länder gefordert. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag“) nannte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg auch die Bereitstellung von Betreuungspersonal eine „Herkulesaufgabe“.

„Personalnot nur durch Quereinsteiger zu lösen“

Er forderte ein Programm für Quereinsteiger, die bereit seien, sich als Erzieherinnen oder Erzieher umschulen zu lassen. Auch unter den Flüchtlingen, die dauerhaft in Deutschland bleiben werden, sollten die Arbeitsagenturen gezielt geeignete Bewerberinnen und Bewerber ansprechen, meinte Landsberg. Zudem könne das Potenzial an Tagesmüttern und Tagesvätern weiter ausgebaut werden.

Grundsätzlich sollten die Länder ihre Ausbildungskapazitäten erhöhen, erklärte der kommunale Verband. Nach seinen Angaben ist für die Integration von Flüchtlingen insgesamt mehr Personal nötig. Städte und Gemeinden konkurrierten aber mit der Wirtschaft, die ebenfalls einen hohen Bedarf an Fachkräften habe und gerade jungen Leuten finanziell bessere Bedingungen biete.

Notwendig sei daher eine Personaloffensive, meinte Landsberg. Um für den öffentlichen Dienst Interesse zu wecken, müssten die Kommunen gute Kinderbetreuung, Arbeitseinsatz am Ort, vergünstigten Wohnraum und ähnliche Faktoren bei der Mitarbeitergewinnung ins Spiel bringen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kommunen-auch-fluechtlinge-als-kita-betreuer-denkbar-93422.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Fuest fordert strengere Kapitalvorschriften für Banken

Angesichts der Probleme vieler Banken hat der Präsident des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Clemens Fuest, strengere Kapitalvorschriften ...

München Hauptbahnhof Gleis 12 und 13

© Richard Huber / CC BY-SA 3.0

Tarifverhandlungen Bahn verlangt Augenmaß in Tarifrunde

Kurz vor Beginn der Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (GDL) hat das ...

Frank Bsirske Verdi

© Tobias M. Eckrich / CC BY 3.0

Ver.di-Chef Bsirske AfD noch mehr gegen Interessen von Beschäftigten als FDP

Nachdem der SPD-Konvent vorige Woche rechtsverbindliche Voraussetzungen für das CETA-Abkommen beschlossen hatte, von denen die Delegierten die Zustimmung ...

Weitere Schlagzeilen