Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Fahne von Frankreich

© über dts Nachrichtenagentur

23.03.2014

Kommunalwahlen in Frankreich Rechtspopulisten erzielen Erfolge

Sozialisten von Präsident Hollande haben Verluste hinnehmen müssen.

Paris – Im ersten Wahlgang bei den Kommunalwahlen in Frankreich hat die rechtspopulistische Front National (FN) in vielen Städten stark abgeschnitten. Dagegen haben die Sozialisten von Präsident François Hollande Verluste hinnehmen müssen. Kurz nach der Schließung der Wahllokale um 20.00 Uhr deutete sich an, dass die Partei nur auf 43 Prozent kommt.

Die Wahlbeteiligung lag mit etwa 61,5 Prozent deutlich unter dem Negativrekord von 2008. Die FN von Marie Le Pen vereinte landesweit rund sieben Prozent hinter ihren Kandidaten und könnte bis zu 15 Bürgermeister stellen. Die größte Oppositionspartei, die konservative UMP, kam auf 48 Prozent.

Insgesamt waren 45 Millionen Franzosen dazu aufgerufen, 36.767 Stadt- und Kommunalräte zu wählen. Die Stichwahlen in jenen Städten und Kommunen, in denen kein Kandidat mehr als 50 Prozent der Stimmen erringen konnte, finden am kommenden Sonntag statt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kommunalwahlen-in-frankreich-rechtspopulisten-erzielen-erfolge-70130.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen