Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kommission warnt vor Abstrichen bei der AKW-Sicherheit

© dts Nachrichtenagentur

25.09.2010

Kommission warnt vor Abstrichen bei der AKW-Sicherheit

Berlin – Die Strahlenschutzkommission hat die Bundesregierung davor gewarnt, bei der Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke die Frage der Sicherheit zu vernachlässigen. „Wer die Laufzeiten verlängert, muss auch für zusätzliche Kontrollen, Wartungen und technische Nachrüstungen sorgen“, sagte der Vorsitzende des Expertengremiums, Professor Rolf Michel, der „Saarbrücker Zeitung“. Die Strahlenschutzkommission berät das Ministerium von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU). Michel ergänzte: „Wir wollen keinerlei Abstriche bei den Sicherheitsstandards haben.“

In diesem Zusammenhang kritisierte die atompolitische Sprecherin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, gegenüber der Zeitung, dass Deutschland „nicht gut gerüstet“ sei für einen Atomunfall. Beispielsweise gebe es keine Organisation, die im Katastrophenfall die Verteilung von Jodtabletten sicher organisiere.

2004 wurden laut Zeitung 137 Millionen Jodtabletten beschafft, die bei einem Störfall an die Bevölkerung verteilt werden sollen. Die Einnahme soll verhindern, dass radioaktives Jod von der Schilddrüse aufgenommen wird und zu Gesundheitsschäden führt. Kommissions-Chef Michel betonte indes: „Von den bevorrateten Mengen sind wir gut aufgestellt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kommission-warnt-vor-abstrichen-bei-der-akw-sicherheit-15621.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen