Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kommission warnt vor Abstrichen bei der AKW-Sicherheit

© dts Nachrichtenagentur

25.09.2010

Kommission warnt vor Abstrichen bei der AKW-Sicherheit

Berlin – Die Strahlenschutzkommission hat die Bundesregierung davor gewarnt, bei der Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke die Frage der Sicherheit zu vernachlässigen. „Wer die Laufzeiten verlängert, muss auch für zusätzliche Kontrollen, Wartungen und technische Nachrüstungen sorgen“, sagte der Vorsitzende des Expertengremiums, Professor Rolf Michel, der „Saarbrücker Zeitung“. Die Strahlenschutzkommission berät das Ministerium von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU). Michel ergänzte: „Wir wollen keinerlei Abstriche bei den Sicherheitsstandards haben.“

In diesem Zusammenhang kritisierte die atompolitische Sprecherin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl, gegenüber der Zeitung, dass Deutschland „nicht gut gerüstet“ sei für einen Atomunfall. Beispielsweise gebe es keine Organisation, die im Katastrophenfall die Verteilung von Jodtabletten sicher organisiere.

2004 wurden laut Zeitung 137 Millionen Jodtabletten beschafft, die bei einem Störfall an die Bevölkerung verteilt werden sollen. Die Einnahme soll verhindern, dass radioaktives Jod von der Schilddrüse aufgenommen wird und zu Gesundheitsschäden führt. Kommissions-Chef Michel betonte indes: „Von den bevorrateten Mengen sind wir gut aufgestellt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kommission-warnt-vor-abstrichen-bei-der-akw-sicherheit-15621.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner lehnt Bürgschaft für Air Berlin ab

FDP-Chef Christian Lindner hat einer möglichen Bürgschaft für die finanziell angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin eine Absage erteilt. "Für mich zeigt ...

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Trittin Bei rechnerischer Mehrheit für Rot-Rot-Grün wird verhandelt

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin geht davon aus, dass bei einer rechnerischen Mehrheit von Rot-Rot-Grün bei der Bundestagswahl "ernsthaft" verhandelt wird. ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

Einwanderungsgesetz Lindner kündigt Initiative im Bundesrat an

Die neue schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will sich über den Bundesrat für ein Einwanderungsgesetz stark machen. Noch vor Abschluss der ...

Weitere Schlagzeilen