Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drogenkonsum

© über dts Nachrichtenagentur

12.09.2013

Kolumbien Zwei Kilo Kokain in falschem Babybauch transportiert

Kokain mit einem Marktwert von ungefähr 60.000 US-Dollar.

Bogota – Auf dem Flughafen im kolumbianischen Bogota hat eine Kanadierin versucht in einem falschen Babybauch zwei Kilo Kokain zu schmuggeln. Die 28-Jährige fiel den Beamten Medienberichten zufolge ins Auge, als sie auf die Frage in welchem Monat sie sei, verdächtig reagierte. „Der Frau aus Kanada gefiel die Frage nicht, das machte die Beamten argwöhnisch“, sagte der Vize-Chef der kolumbianische Drogenfahndung, Esteban Arias Melo.

Eine Polizeibeamtin berührte daraufhin den vermeintlichen Bauch, „er fühlte sich zu hart und kalt an“, so Melo weiter. Nach ausführlicher Abtastung fanden die Fahnder an der Frau einen angeschnallten falschen Babybauch. Dessen Inhalt waren zwei Kilo Kokain mit einem Marktwert von ungefähr 60.000 US-Dollar.

Der überführten Schmugglerin drohen nun bis zu acht Jahren Haft. Momentan sitzen über 870 Ausländer in kolumbianischen Gefängnissen, die meisten von ihnen wegen Drogendelikten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kolumbien-zwei-kilo-kokain-in-falschem-babybauch-transportiert-65729.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen