Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drogenkonsum

© über dts Nachrichtenagentur

08.04.2015

Kolumbien Marine findet über fünf Tonnen Kokain auf Schiff

Größter Drogenfund der vergangenen zwei Jahre in der Region.

Bogota – Die kolumbianische Marine hat auf einem Schiff vor der Küste des Landes 5,2 Tonnen Kokain gefunden und sichergestellt. Nach Angaben der Marine handelt es sich um den größten Drogenfund der vergangenen zwei Jahre in der Region.

Die 14 Besatzungsmitglieder des Schiffs seien festgenommen worden. Unterstützung erhielten die kolumbianischen Einsatzkräfte von der US-Strafverfolgungsbehörde DEA.

Die Drogen hätten einen Straßenverkaufswert von 142 Millionen Dollar (circa 131 Millionen Euro), hieß es weiter. Die kolumbianische Marine hat im laufenden Jahr nach eigenen Angaben bereits knapp 23 Tonnen Kokain sichergestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kolumbien-marine-findet-ueber-fuenf-tonnen-kokain-auf-schiff-81740.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen